Die Karten bitte.

Februar 16, 2010 at 4:11 pm (Kino) (, , , , , , , , , , , , )

Heutzutage noch ins Kino zu gehen ist oftmals schwer. Die Preise für Eintrittskarten steigen allmählich, nicht zuletzt dank des wiederentdeckten 3D-Films, der die Zuschauer wieder an die Kinokassen locken soll.

Trotz des großartigen Erfolgs den eine Technik erlebt, welche es inzwischen schon seit mehr als ein Jahrzehnt gibt, scheinen die Kassen nicht unbedingt, den Wünschen nach, voll zu werden.

Unumstritten ist „Avatar“ ein großartiger Film, der durchaus eine respektable Menge Geld angeschwemmt haben wird, doch jetzt steht „Alice im Wunderland“ vom grandiosen Tim Burton in den Startlöchern. Der Film wird mindestens genauso gut beworben wie Avatar und scheint schon jetzt alles richtig zu machen: Alle wollen ihn sehen.

Nur die Kinobetreiber nicht. Nicht in ihren Kinos.

Disney kündigte nämlich an, den DVD-Release von Alice vorzuziehen. Im Juni sollen bereits Blu-Ray und DVD im Handel erhältlich sein. Das finden die Kinobetreiber nun weniger hübsch.

Die sehen sich anscheinend Übergangen und „Absprachen verletzt“ und planen jetzt, laut der niederländische Nachrichtenagentur ANP, den Film in Europa und den USA nicht zu zeigen.

Klasse.

Die Absprachen, von denen die Rede zu sein scheint, sagen nämlich, dass zwischen Kinoausstrahlung und Heimkinoveröffentlichung mindestens 4 Monate liegen müssen. 4 Monate die Disney den Kinobetreibern nicht geben möchte, da der Film im März bereits anlaufen soll. Dies hat in Europa wohl zum einen die Fußball-WM zu verschulden, da diese die Aufmerksamkeit vom Kino- und DVD-Markt ablenkt, der andere Grund ist einfach, dass Disney mehr Einnahmen einfahren will. Verständlich.

Ich kann die Kinobetreiber bis zu einem gewissen Punkt verstehen, aber ehrlich gesagt ist dieses Rumgezicke mehr als unnötig. Ich weiß nicht wie es in euren Kinos gehandhabt wird, aber gibt es bei euch tatsächlich Filme die nach – sagen wir mal grob – dreieinhalb Monaten noch gesehen werden, geschweige denn überhaupt laufen? Ich kann mich ehrlich gesagt an keinen erinnern (und ich habe Avatar schon recht spät gesehen, vermute ich).

Nichtsdestotrotz sehe ich keinen Grund, die DVD- und Blu-ray-Veröffentlichungen des Films nicht vorzuziehen. Zum einen da sich die Kinoeinnahmen in den letzten Wochen, vielleicht sogar im letzten Monat, in dem der Film läuft, sicherlich eh als mickrig herausstellen. Zum anderen kann so natürlich wieder dem gemeinen Raubkopierer entgegnet werden.

Frühere Heimkinoveröffentlichungen würden sicherlich zu einem gewissen Maß die Raubkopien einschränken. Anscheinend sehen das Kinobetreiber nicht so, oder wollen es so nicht sehen.

Ich versteh’s ehrlich gesagt nicht. Gerade bei einem solchen Film wie es Avatar war und wie es Alice im Wunderland sein wird, stehen Raubkopien sicherlich in den kommenden Monaten hoch im Kurs.

Aber wieder einmal arbeitet man nicht gegen, sondern für Kopien und jammert im Anschluss, anstatt direkt und logisch dagegen vorzugehen.

vsan

2 Kommentare

  1. hamschda said,

    Darüber hab‘ ich vorhin auch nachgedacht, als ich die News gelesen hab. Ich bin aber zu dem Schluss gekommen, dass die Kinobetreiber wahrscheinlicher eher so argumentieren: Es geht denk ich nicht darum, dass im Juni noch jemand den Film im Kino sehen will. Aber viele sagen sie vielleicht, „hey, jetzt zahl ich eh schon 10€ fürs Kino, dann kann ich eigentlich auch noch nen Monat warten und ihn mir dann gleich auf DVD kaufen“ Und das dann quasi schon im Mai, sodass der Umsatz der Kinos nicht erst im Juni, sondern schon im Mai abnimmt. Dann wär der Film mit ner guten Zuschauerquote aber nur ca 2Monate im Kino gelaufen, und das ist ihnen wahrscheinlich zu wenig =D Naja, ich denke eh, dass Disney nachgeben wird. Lieber ein paar Dollar weniger durch den DVD-Verkauf, anstatt gar keinem Dollar wegen ausgefallner Kinopräsentation =D

    • vsan said,

      Ja, ich versteh schon wie du’s meinst. Hier kommt allerdings noch ’n weiterer Faktor hinzu. Disney will Ende diesen Jahres mit Alice den ersten Film als 3D-Blu-ray veröffentlichen. Somit ist also noch sehr viel Zeit den Film als 3D-Spektakel im Kino zu sehen, egal ob die DVD jetzt im Juni kommt oder nicht.

      Davon abgesehen find ich dieses „Wieso ins Kino gehen, wenn ich’s auf DVD haben kann?“ immer noch etwas übertrieben.
      Erstmal zahle ich für die DVD zu Beginn wahrscheinlich mehr als 10,- Euro und habe evtl. nicht einmal dieses Kinofeeling daheim (UND ich hab ihn noch nicht in 3D!). Für mich persönlich ja der eigtl. Grund ins Kino zu gehen. Gibt aber sicherlich genügend Leute die das gleiche denken, wie du es beschrieben hast.

      Ich vermute auch das Disney nachgeben wird, obwohl dieser Disney-Chef ja angekündigt hatte, jetzt öfter etwas flexibler mit dieser Absprache umgehen zu wollen. Wenn die jetzt bei jedem Film auf die Barrikaden gehen, wird das mehr als absurd.
      Trotzdem kann ich mir nur schwer vorstellen, dass nach 2 Monaten Kinolaufzeit noch großartig was läuft. Irgendwie mein persönliches Empfinden, kann mich ja auch irren.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: